DSL und Fernsehen 2015

DSL erlaubt weit mehr als nur das Surfen im Internet. Auch Fernsehen lässt sich über den schnellen Übertragungsdienst realisieren. Finden Sie hier den individuell besten DSL-Tarif.


Hier passenden DSL-Tarif ermitteln:

DSL und Fernsehen, zwei Begriffe, die traditionell nicht zusammen gehören. Im Laufe der Zeit verschmelzen die medialen Welten aber immer mehr. So nutzt zum Beispiel das digitale Fernsehen ebenfalls die DSL Infrastruktur. Im Internet gibt es immer mehr Multimedia Plattformen und der Markt hält ganz aktuelle Smart TV, Fernseher bereit, die sich nahtlos in die klassische Fernsehwelt wie aber auch die neue Welt des Internets einfügen. DSL und Fernsehen gehen also heute Hand in Hand. Ein engagierter Zuschauer wird wohl kaum noch auf die multimedialen Inhalte des Internets verzichten wollen. Auch möchte kaum noch jemand großartig zwischen Geräten hin und her schalten.

Videotelefonie auf dem heimischen Fernseher

Und zu guter Letzt, wie wäre es mit Videotelefonie auf dem heimischen Fernseher. Mit DSL und Fernsehen ist das kein Problem, im Gegenteil, alles, was noch benötigt wird, ist ein schneller DSL Anschluss sowie ein Smart TV Geräte und im Optimalfall noch die entsprechenden Karten der Pay TV Anbieter. So ist der Kunde medial rundherum versorgt. DSL und Fernsehen werden also immer mehr zusammen wachsen. Den Anfang machte vor einigen Jahren übrigens der Sport. Ein großer Anbieter startet die Übertragung der Bundesligaspiele per IPTV als Internetfernsehen. Um dieses Angebot auch technisch zu realisieren, wurde vieler Orts das DSL Netz sehr gut zum VDSL, zum Hochgeschwindigkeitsnetz ausgebaut. In Deutschland war dies der Start für das Zusammenwachsen von DSL und Fernsehen.

Lesen Sie hier zu weiteren interessanten Themen:

  • 2Play und 3Play 2015
  •